Blog Zahnputzladen

Zahnpflege auf höchstem Niveau

„Gender-Gap“ in der Mundhygiene – gibt es ihn?

Umfrage zur Mundhygiene mit interessanten Ergebnissen

Immer wieder ist zu hören oder zu lesen, dass es zwischen Frauen und Männern bei ihrer täglichen Mundhygiene große Unterschiede gibt. Gibt es diese Geschlechterlücke (Gender-Gap)? Wahrheit oder Mythos? Eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag des Mundhygienespezialisten TePe gibt nun Auskunft darüber, ob den Deutschen Duschen oder Zähneputzen wichtiger ist. Für die Umfrage wurden 2.056 Personen befragt. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren.

Für Frauen ist Mundhygiene wichtiger

Zunächst die beruhigende Nachricht: Beide Geschlechter legen Wert auf Mundhygiene. Jedoch finden Frauen sie wichtiger als Männer (74 % gegenüber 59 %). Frauen geben deutlich häufiger an, dass ihnen die eigene Mundhygiene sogar „äußerst“ wichtig ist (41 % gegenüber 24 %). 5 % der befragten Männer gaben an, dass ihnen die eigene Mundhygiene weniger wichtig oder unwichtig ist.

Männer hinken bei der Zahnpflege den Frauen hinterher, das zeigt dann auch die Praxis, so wie sie sich in den Ergebnissen der Befragung darstellt. Besonders interessant: Einige Zahlen liegen immer noch auf einem niedrigen Niveau: Laut der TePe Befragung putzt sich ein Viertel der befragten Männer genau einmal täglich die Zähne. Laut einer Forsa Umfrage aus dem Jahr 2009 war dies damals der gleiche Anteil. Und sogar 4 % der Männer putzen lediglich 2-4 Mal pro Woche oder weniger! Aber die YouGov Umfrage offenbart noch weitere Zahlen.

Mehr Hilfsmittel zur Mundhygiene bei Frauen

Frauen putzen sich häufiger zweimal täglich die Zähne als Männer (71 % gegenüber 58 %) und reinigen sich auch häufiger die Zahnzwischenräume (39% gegenüber 29%). Frauen geben häufiger an, Hilfsmittel zu benutzen wie Zahnseide, Interdentalbürsten, Zungenreiniger und Dentalsticks. 55 % der Frauen und 65 % der Männer reinigen sich seltener als einmal täglich oder nie die Zahnzwischenräume. Männer lieben es zünftig in Sachen Lücke: Zahnhölzer finden vor allem bei ihnen Zuspruch (20 %)

Die befragten Männer, die angeben, dass sie ihre Zahnzwischenräume seltener als einmal pro Tag reinigen, empfinden die Zahnzwischenraumreinigung eher als lästig oder nicht notwendig als die entsprechenden Frauen; die befragten Frauen geben eher zu, sie zu vergessen. Übrigens reinigen 10 % der Männer und 6 % der Frauen die Zahnzwischenräume „nie“.

Umfrage zur Mundhygiene
Der „Gender-Gap“ in der Mundhygiene – Wahrheit oder Mythos? Frauen und Männer halten es mit der Zahnpflege recht unterschiedlich, heißt es. Wieviel Wahrheit steckt hinter dieser Vermutung? Dieser Frage ist Mundhygienespezialist TePe aus Schweden mit einer repräsentativen YouGov-Umfrage nachgegangen – und hat dabei auch eine Antwort darauf gefunden, ob den Deutschen Duschen oder Zähneputzen wichtiger ist.

Eher Verzicht aufs Duschen als aufs Zähneputzen

Bei der Mundhygiene des Partners herrscht vorwiegend Harmonie: Frauen legen etwas mehr Wert auf gepflegte Zähne des Gegenübers als Männer (73 % gegenüber 64 %); Männer wiederum sind etwas zufriedener mit der Zahnpflege ihres konkreten Gegenübers als Frauen (94 % gegenüber 86 %). Immerhin jede zehnte Frau findet allerdings, dass ihr Partner „eher oder überhaupt nicht“ ausreichend Zahnpflege betreibt. Beide Geschlechter glauben, dass unzureichende Zahnpflege die Partnerschaft belasten kann.

Eine weitere spannende Erkenntnis ergibt sich bei der Bedeutung von Zahn- und Körperpflege im direkten Vergleich: Ein Viertel der Befragten würde morgens eher aufs Duschen als aufs Zähneputzen verzichten. Und auch bei der Partnerwahl spielen gepflegte Zähne eine große Rolle, wobei Männer etwas unkritischer sind, wenn es um Dates mit Frauen geht, die augenscheinlich ungepflegte Zähne haben. 54 % der Frauen würden „bestimmt nicht“ um ein Date mit jemanden mit augenscheinlich ungepflegten Zähnen bitten; ein Drittel der befragten Männer lehnt dies ebenso entschieden ab.

Fazit: Die Umfrage zeigt, dass Frauen ein etwas größeres Engagement bei der Zahnpflege zeigen. Aber die Unterschiede zwischen Männern und Frauen sind – zumindest was die Mundhygiene angeht – eher gering.

Quelle: obs/TePe D-A-CH GmbH


Weitere Informationen auf diesem Blog

„Gender-Gap“ in der Mundhygiene – gibt es ihn?
Markiert in:                                                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.