Blog Zahnputzladen

Zahnpflege auf höchstem Niveau


Warning: Undefined variable $featured in /homepages/33/d301366524/htdocs/clickandbuilds/BlogZahnputzladen/wp-content/themes/spacious-child/single.php on line 29
Parodolium® gegen Parodontitis

Mit Parodolium® gegen Parodontitis

Trotz aller Erfolge bei der Verhütung von Zahn- und Mundkrankheiten sind Parodontalerkrankungen noch immer häufig anzutreffen. Die Deutsche Gesellschaft für Parodontologie geht davon aus, dass in Deutschland jedes Jahr mit ca. 500.000 Neuerkrankungen an schweren Parodontalerkrankungen zu rechnen ist (vgl. Pressemitteilung vom 18.08.2016). Schon der herzhafte Biss in einen festen Apfel  wird dann schnell zu einem blutigen Ereignis.

Aber was kann man tun, wenn bei jedem Biss das Zahnfleisch blutet oder am Ende sogar der Zahn verloren geht, sofern nicht noch Schlimmeres droht? Denn auch ernste Allgemeinerkrankungen können die Folge der Parodontitis sein. So sind beispielsweise bei Parodontitispatienten Schlaganfälle dreimal so häufig wie bei Gesunden. Das Risiko eines Herzinfarktes steigt um 25 Prozent. Erkrankungen wie Diabetes, Rheuma und Atemwegsleiden treten ebenfalls häufiger auf.

Ätherische Öle bekämpfen Bakterien

Oft sind schädliche Bakterien die Ursache der Parodontitis. Können diese Bakterien sich ungehemmt vermehren, kann es zu einer Parodontitis kommen. Eine gute Mundpflege zu Hause und die regelmäßige Kontrolle beim Zahnarzt, verbunden mit einer Zahnsteinentfernung, ist die wichtigste Vorsorge für gesunde Zähne und gesundes Zahnfleisch. Zusätzlich können ätherische Öle helfen, bakterielle Zahnbeläge und Zahnfleischbluten zu verringern. Denn sie wirken antibakteriell. Während Lemongrasöl, Manukaöl und Lavendelöl schädliche Bakterien wirksam bekämpfen, hemmt Thymianöl Entzündungen. Und Rosmarinöl enthält Stoffe, die das Zahnfleisch schützen.

Die Parodolium®-Mundspülungen der SymbioVaccin GmbH nutzen diese Möglichkeiten der ätherischen Öle, denn sie enthalten eine Mischung der Öle. Je nach Keimspektrum stehen sechs verschiedene Mundspülungen zur Verfügung.

Weniger bakterielle Zahnbeläge mit Parodolium®

Eine Studie zeigt: Die Untersuchungsgruppe, die zusätzlich zur normalen Mundpflege mit Zahnbürste und Mundspülung auch Parodolium® nutzte, hatte bessere Parodontitis-Werte und weniger bakterielle Beläge (Plaque). Mit dem Parodolium® Mundwasserkonzentrat können Betroffene also ihre Parodontitis-Behandlung wirksam unterstützen. Da die Mundspülung keinen Alkohol enthält, schmeckt sie nicht scharf, sondern sorgt durch ihre ätherischen Öle für ein angenehm frisches Mundgefühl.

Parodolium® gegen Parodontitis
Markiert in:             

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.