Blog Zahnputzladen

Zahnpflege auf höchstem Niveau


Warning: Undefined variable $featured in /homepages/33/d301366524/htdocs/clickandbuilds/BlogZahnputzladen/wp-content/themes/spacious-child/single.php on line 29
Rauchen als Risiko für Implantatverlust.

Das Rauchen Lunge, Herz und Blutgefäße schädigt, ist allgemein bekannt. Weniger bekannt ist, das Rauchen aber auch zu Implantatverlust führen kann.

Starkes Rauchen gefährdet Implantate

Zwar heilen über 90 Prozent der Implantate erfolgreich im Kieferknochen ein, aber Rauchen ist eine Gefahr für die Einheilung. Aus Studien ist bekannt, dass im Durchschnitt das Risiko, ein Zahnimplantat zu verlieren, bei Rauchern doppelt so hoch ist wie bei Nichtrauchern. Verursacht wird dies durch die vom Rauchen verursachte schlechtere Durchblutung der Mundhöhle und dadurch erschwerte Wundheilung. Außerdem ist bei Rauchern das Risiko eines Knochenabbaus in der Umgebung von Implantaten deutlich höher.​1​ Alles Risiken, die scheinbar mit täglichen Anzahl gerauchter Zigaretten in direkten Zusammenhang stehen.

Vierfach höheres Risiko für Implantatverlust

Iranische Forscher untersuchten anhand der Auswertung 23 verschiedener früherer Studien den Zusammenhang zwischen täglichem Zigarettenkonsum und Risiko eines Implantatverlusts.​2​  Die Forscher stellten fest, dass gegenüber Nichtrauchern bei Rauchern, die mehr als 20 Zigaretten pro Tag rauchten, das Risiko eines Implantatverlusts stark ansteigt. Diese Raucher hatten viermal höheres Risiko, ihr Implantat zu verlieren. Implantologen raten daher, dem blauen Dunst bereits vor dem Setzen des Implantats abzuschwören.

Gute Pflege und regelmäßige Kontrolle schützt

Natürlich ist auch die gründliche Pflege und die regelmäßige Kontrolle in der Zahnarztpraxis für das Implantat überlebenswichtig, denn dann werden Entzündungen vermieden oder in der Zahnarztpraxis rechtzeitig erkannt.

(zpl)

Literatur

  1. 1.
    Sun C, Zhao J, Jianghao C, Hong T. Effect of Heavy Smoking on Dental Implants Placed in Male Patients Posterior Mandibles: A Prospective Clinical Study. J Oral Implantol. 2016;42(6):477-483. doi:10.1563/aaid-joi-D-16-00078
  2. 2.
    Naseri R, Yaghini J, Feizi A. Levels of smoking and dental implants failure: A systematic review and meta‐analysis. J Clin Periodontol. Published online April 2020:518-528. doi:10.1111/jcpe.13257

Weitere Informationen auf diesem Blog

Rauchen als Risiko für Implantatverlust.
Markiert in:                     

Ein Kommentar zu „Rauchen als Risiko für Implantatverlust.

  • 17. November 2021 um 10:22 am
    Permalink

    Weit weniger schädlich als Tabakrauch ist der Rauch von Tee-Kräutern!

    Man kann z.B. getrocknete und fein zerkleinerte Eibischblätter, Himbeerblätter oder Brombeerblätter rauchen. Das hilft auch vielen Menschen von der Nikotinsucht loszukommen. Da Anfangs das Bedürfnis nach Rauchen gestillt werden kann, nur eben ohne Tabak und Nikotin!

    Mir selbst hat es geholfen, mich dadurch vom Tabak loszusagen. 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.