Blog Zahnputzladen

Zahnpflege auf höchstem Niveau

Ist die elektrische Zahnbürste wirklich besser oder doch nur teurer?

Ist die elektrische Zahnbürste wirklich besser?

Vielleicht haben Sie sich ja auch schon einmal die Frage gestellt: Ist die elektrische Zahnbürste besser als die Handzahnbürste? Werden die Zähne mit oszillierenden Zahnbürsten und mit Schall- oder Ultraschallzahnbürsten wirklich sauberer als mit herkömmlichen Handschrubbern? Schließlich ist eine gute Mundhygiene mit der gründlichen Entfernung aller Zahnbeläge unverzichtbar zur Vorbeugung gegen Zahnfleischerkrankungen und Karies.

Handzahnbürste ist noch immer eine Empfehlung wert

Wissenschaftler der Cochrane Collaboration sorgen mit einer Übersichtsarbeit für Klarheit. Unter strengen wissenschaftlichen Kriterien haben sie die zur Verfügung stehenden Studien ausgewertet. Die Experten kommen zum Schluss, dass elektrische Zahnbürsten besser sind. Denn diese Bürsten entfernen den vorhandenen Zahnbelag gründlicher. Allerdings ist der Unterschied zur Handzahnbürste nur sehr gering. Vorausgesetzt, mit beiden Modellen wird zwei Minuten lang geputzt. Ob dieser Nutzen auch klinisch bedeutsam ist, also zu weniger Karies oder weniger Parodontitis führt, bleibt fraglich.

Überlegenheit der Schalltechnologie nicht geklärt

Aufgrund ihres hydrodynamischen Reinigungseffekts wirken Schallzahnbürsten auch ohne direkten Kontakt mit der Zahnoberfläche.Denn durch die durch die Schwingungen der Borsten erzeugte Energie wirkt auch über eine geringe Entfernung auf den Zahnbelag. Da kein direkter Kontakt nötig ist sollen Schallzahnbürsten auch in den Zahnzwischenräumen reinigen. Zwar ist diese Wirkung unter Laborbedingungen messbar. Es fehlen jedoch klinische Studien, die dies bei der alltäglichen Benutzung der Schallzahnbürste bestätigen (vgl. Devigius 2014). Eine eindeutige Überlegenheit der Schallzahnbürsten gegenüber den mechanisch wirkenden Produkten, bei denen sich der Bürstenkopf abwechselnd in die eine und in die andere Richtung dreht, ist nicht zu erkennen.
Problematisch ist, dass ein Großteil der für die Übersichtsarbeit verwendeten Studien von den Herstellern elektrischer Zahnbürsten finanziert wurde.

Elektrische Zahnbürsten etwas besser

Elektrische Zahnbürsten reinigen zwar etwas besser als Handzahnbürsten. Dieser Unterschied ist jedoch nur minimal. Der Austausch einer korrekt benutzten Handzahnbürste gegen eine elektrische Zahnbürste ist somit nicht zwingend notwendig. Handzahnbürsten sind daher weiterhin zu empfehlen. Entscheidend ist vielmehr, dass Sie Ihre Zähne sorgfältig, regelmäßig und systematisch reinigen. Der Vorteil der elektrischen Zahnbürste liegt eher darin, dass sie einen Teil der Putzbewegungen abnimmt. Außerdem verhindert bei vielen Elektrozahnbürsten eine Anpresskontrolle einen zu großen Putzdruck. Denn der Druck auf die Zahnbürste sollte nicht viel mehr als 150 Gramm betragen.

Für einige Personen sind elektrische Zahnbürsten immer empfehlenswert

Für Personen, die körperlich eingeschränkt sind und daher die für eine effiziente Zahnpflege notwendigen feinmotorischen Bewegungen nicht ausführen können, sind elektrische Zahnbürsten eine große Hilfe. Genauso für Pflegende, die die Zähne der zu pflegenden Person reinigen müssen. Hier sind elektrische Zahnbürsten das Mittel der Wahl. Sie besitzen einen breiten Griff, führen die notwendigen Feinbewegungen durch und müssen nur an den richtigen Stellen platziert werden. Vor allem bei eingeschränkten Bewegungsabläufen sind elektrische Zahnbürsten eine sinnvolle Unterstützung der Mundhygienemaßnahmen (vgl. Zahnmedizinische Prophylaxe für Menschen mit Behinderung).

Besonders empfehlenswert sind elektrische Zahnbürsten für

  • körperlich behinderte Personen
  • unzureichend motivierte Personen
  • ungeschickte Personen
  • Personen mit festsitzenden Zahnspangen.

Brauchen Kinder elektrische Zahnbürsten?

Zwar werden für Kinder spezielle elektrische Zahnbürsten angeboten. Ob der Einsatz von elektrischen Zahnbürsten hier wirklich sinnvoll ist, muss allerdings bezweifelt werden. Denn zur Entwicklung der manuellen Geschicklichkeit ist es sinnmvoll, Kinder zunächst mit einer normalen Handzahnbürste putzen zu lassen. Was nicht nur billiger, sondern auch vollkommen ausreichend ist. Wenn die Kinder mit der Bedeutung des Zähneputzens vertraut sind und eine manuelle Zahnbürste richtig anwenden können, dann kann auch auf eine elektrische Zahnbürste umgestiegen werden. Meist ist dies ab dem dritten Lebensjahr der Fall.

Weitere Informationen auf diesem Blog

Weitere externe Informationen

Ist die elektrische Zahnbürste wirklich besser oder doch nur teurer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen