Blog Zahnputzladen

Zahnpflege auf höchstem Niveau

Weniger Mundgeruch durch Zungenreinigung.

Mundgeruch ist häufig und belastet soziale Kontakte. Eine Zungenreinigung mit Bürste oder Schaber kann helfen und für besseren Atem sorgen.

Mundgeruch bei jedem Vierten

Übler Mundgeruch, auch als Halitosis bzw. Foetor ex ore bezeichnet, ist nicht selten. Schätzungen zufolge leiden rund 25 Prozent der Bevölkerung unter dauerhaften Mundgeruch.​1​ In einer Studie aus den USA gaben 43 Prozent der über 60-Jährigen an, unter ständigen Mundgeruch zu leiden.​2​ Die Zahl der Betroffenen scheint mit zunehmendem Lebensalter anzusteigen. “Mundgeruch macht einsam”. Dieser Werbespruch eines bekannten Herstellers von Mundwasser bringt es auf den Punkt: Mundgeruch verursacht auch zwischenmenschliche und soziale und Probleme und beeinträchtigt die Lebensqualität.​3​

Etwa jeder Vierte leidet unter uebelriechendem Atem, so die Deutsche Gesellschaft fuer Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK). (Grafik: proDente e.V.

Der Begriff Mundgeruch ist ein Überbegriff, der zwei Formen von Mundgeruch beinhaltet:

Foetor ex oreÜbler Geruch beim Ausatmen durch den Mund. Hier liegt die Ursache meist in der Mundhöhle.
HalitosisÜbler Geruch beim Ausatmen durch die Nase (bei geschlossenem Mund). Die Ursache liegt meist im Hals-Nasen-Rachenraum, seltener im Magen-Darm-Trakt.

Mundgeruch – meist liegt die Ursache im Mund

Die häufigste Ursache für Mundgeruch ist im Mund zu finden. Hier stellen Bakterien aus Speichel, Zahnbelägen oder Zungenbelag Schwefelverbindungen (VSC = volatile sulphur compounds) her. Diese sind verantwortlich für den Geruch.​4​ Im Belag auf der Zunge befinden sich besonders viele Bakterien, die stark riechende Verbindungen produzieren.​5​

An dauerhaftem Mundgeruch ist selten der Magen schuld – auch wenn dies allgemeinhin angenommen wird. Bei etwa 90 Prozent der Betroffenen verursachen Bakterien der Mundhöhle den unangenehmen Geruch​6​ (Grafik: proDente e.V.)

Damit gehört die Zunge zu den Hauptverursachern der üblen Gerüche.​6​ Für jeden zweiten Fall (51 %) von Mundgeruch ist die Zunge verantwortlich. Die weiteren Verursacher wie Parodontitis mit 17 Prozent, Zahnfleischentzündungen mit 15 Prozent fallen da weitaus weniger ins Gewicht.​7​

Zungenbürsten und Zungenschaber in Kombination mit Gel oder Spülung

Zahnbürste, Zahnpasta und Zahnseide kennt jeder. Weniger bekannt ist die Zungenbürste. Schade, denn wie erwähnt ist die Zunge der Hauptverursacher für Mundgeruch. Dann kann gerade ein Zungenreiniger für angenehmeren Atem sorgen, denn Zungenreiniger, egal ob Zungenschaber oder Zungenbürsten: beide verringern den Belag auf der Zunge und damit den Mundgeruch.​8–10​

Zungenschaber oder Zungenbürste – beide reinigen die Zunge von Belägen und sorgen für weniger Mundgeruch.

Am Wirksamsten ist eine Kombination aus Zähneputzen, Anwendung einer Mundspülung und Zungenreinigung mit einer Zungenbürste und einem speziellen Zungengel. Diese Kombination führt zu einer stärkeren Verringerung des Mundgeruchs als eine alleinige Reinigung der Zunge mit einer Zungenbürste.​11,12​

Neben der Zahn- und Zahnzwischenraumpflege gehört auch die Zungenreinigung zu einer guten Mundpflege. Während die Zungenreinigung in vielen asiatischen Ländern und in den USA weit verbreitet ist, besteht hier noch Nachholbedarf in Deutschland.

(zpl, Foto: zahnputzladen.de)

Literatur

  1. 1.
    Seemann R. Halitosis – ein multikausales Problem. Zahnärztliche Mitteilungen. 1999;89:1794-1796.
  2. 2.
    Loesch WJ, Grossman N, Dominguez L, Schork MA. Oral malodour in the elderly. In: Van Steenberghe D, Rosenberg M, eds. Bad Breath. A Multidisciplinary Approach. University Press; 1996:12.
  3. 3.
    de Jongh A, van Wijk AJ, Horstman M, de Baat C. Attitudes towards individuals with halitosis: an online cross sectional survey of the Dutch general population. Br Dent J. Published online February 2014:E8-E8. doi:10.1038/sj.bdj.2014.101
  4. 4.
    Kleinberg I, Codipilly M. Oxygen depletion by the oral microbiota and its role in oral fomation. In: Van Steenberghe D, Rosenberg M, eds. Bad Breath. A Multidisciplinary Approach. . University Press; 1996:1.
  5. 5.
    Tonzetich J. Production and Origin of Oral Malodor: A Review of Mechanisms and Methods of Analysis. Journal of Periodontology. Published online January 1977:13-20. doi:10.1902/jop.1977.48.1.13
  6. 6.
    Quirynen M, Dadamio J, Van den, et al. Characteristics of 2000 patients who visited a halitosis clinic. J Clin Periodontol. 2009;36(11):970-975. doi:10.1111/j.1600-051X.2009.01478.x
  7. 7.
    Delanghe G, Bollen C, Desloovere C. [Halitosis–foetor ex ore]. Laryngorhinootologie. 1999;78(9):521-524. doi:10.1055/s-2007-996920
  8. 8.
    Outhouse TL, Al-Alawi R, Fedorowicz Z, Keenan JV. Tongue scraping for treating halitosis. Outhouse TL, ed. Cochrane Database of Systematic Reviews. Published online April 19, 2006. doi:10.1002/14651858.cd005519.pub2
  9. 9.
    Kuo Y-W, Yen M, Fetzer S, Lee J-D. Toothbrushing Versus Toothbrushing Plus Tongue Cleaning in Reducing Halitosis and Tongue Coating. Nursing Research. Published online 2013:422-429. doi:10.1097/nnr.0b013e3182a53b3a
  10. 10.
    Van der Sleen M, Slot D, Van Trijffel E, Winkel E, Van der Weijden G. Effectiveness of mechanical tongue cleaning on breath odour and tongue coating: a systematic review. International Journal of Dental Hygiene. Published online September 6, 2010:258-268. doi:10.1111/j.1601-5037.2010.00479.x
  11. 11.
    Wilhelm D, Himmelmann A, Axmann E, Wilhelm K. Clinical efficacy of a new tooth and tongue gel applied with a tongue cleaner in reducing oral halitosis. Quintessence Int. 2012;43(8):709-718. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23034424
  12. 12.
    Aung EE, Ueno M, Zaitsu T, Furukawa S, Kawaguchi Y. Effectiveness of three oral hygiene regimens on oral malodor reduction: a randomized clinical trial. Trials. Published online January 27, 2015. doi:10.1186/s13063-015-0549-9

Weitere Informationen auf diesem Blog

Weitere Informationen im Internet

Weniger Mundgeruch durch Zungenreinigung.
Markiert in:             

Ein Kommentar zu „Weniger Mundgeruch durch Zungenreinigung.

  • 6. Oktober 2020 um 1:13 pm
    Permalink

    Mundgeruch kommt nicht nur direkt aus dem Mund. Sondern entsteht auch bei Flüssigkeitsverlusst.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.