Buchcover Ernährungszahnmedizin von Johan Peter Wölber und Christian Tennert

Ernährungszahnmedizin

Die häufigsten Erkrankungen des Mundes sind Folgen falscher Ernährung. Denken wir nur an Karies oder Gingivitis und unseren täglichen Zuckerkonsum. Eine zahn)gesunde Ernährung könnte hier schon viel bewirken. Nicht nur für die Mundgesundheit.

Voraussichtliche Lesedauer: 4 Minuten

Denn Zucker verursacht nicht nur Karies und Gingivitis, sondern ist auch für einige Allgemeinerkrankungen, beispielsweise Übergewicht, Diabetes oder kardiovaskuläre Erkrankungen ein Risikofaktor. Dennoch liegt der jährliche Pro-Kopf-Verbrauch von Zucker in Deutschland bei über 30 Kilogramm. Schon das Zuckerbeispiel zeigt, dass sich Zahnmedizin und Ernährungsmedizin gegenseitig ergänzen und nicht nur die Mundgesundheit, sondern auch die Allgemeingesundheit positiv beeinflussen.

Johan Wölber und Christian Tennert, die Herausgeber des großformatigen Buchs mit 176 Seiten sind sowohl Zahnmediziner als auch Ernährungsmediziner. Beide kennen sich also bestens mit den Themen aus. Die Mitautorinnen und Mitautoren kommen überwiegend aus dem zahnmedizinischen Bereich. Nach einer Einleitung in das Thema gibt das Autorenteam einen Einblick in die wichtigsten Munderkrankungen, nämlich Karies, Gingivitis, Parodontitis, Erosionen und Halitosis (Mundgeruch).
In Kapitel 3 befassen sich die Autoren mit der Bedeutung der Nahrung und Nährstoffe für die (Mund)gesundheit. Die Begriffe Mikro- bzw. Makronährstoffe werden erklärt, und nachfolgend einzelne Makronährstoffe, also Kohlenhydrate, Fette und Proteine ausführlich beschrieben. In diesem Kapitel findet auch Cholesterin seinen Platz, obwohl es wie die Herausgeber richtig bemerken streng genommen nicht zu den Makronährstoffen gehört. Auf den nächsten Seiten erfahren die Lesenden viele Informationen zu den Mikronährstoffen, also zu Vitaminen und Mineralstoffen. Sowohl bei den Makro- als auch bei den Mikronährstoffen wird immer wieder Bezug auf die Auswirkung auf die Mundgesundheit genommen.
Im vierten Kapitel geht das Autorenteam auf die Möglichkeiten ein, durch Ernährung Erkrankungen der Zähne und des Mundes vorzubeugen. So wirken sich Ballaststoffe, pflanzliche Nitrate und Vitamin D positiv auf die Zahn- und Mundgesundheit aus. Wenn viele, vielleicht sogar die meisten Mundkrankheiten Folge einer Fehlernährung sind, dann sollten Patienten in den zahnärztlichen Praxen darüber informiert werden.

Dem wichtigen Aspekt der Ernährungsberatung in der Zahnarztpraxis widmet sich das vorletzte Buchkapitel. Zu Recht bemängeln die Autoren, dass dieses Thema zurzeit weder im Bewertungsmaßstab der gesetzlichen Krankenversicherung für zahnärztliche Leistungen (BEMA) noch in der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) entsprechend berücksichtigt wird.  Zum Abschluss ihres umfangreichen Werkes weisen die Autoren nochmals auf die Bedeutung der Ernährung zur Verhütung von Krankheiten hin. Nicht nur zur Verhütung von Krankheiten im Mund, sondern auch zur Verhütung einer Vielzahl von Allgemeinerkrankungen. Wenn schon durch die Ernährung viele Erkrankungen verhindert oder zumindest positiv beeinflusst werden können, dann sollte dies als Chance genutzt werden. Die Autoren gehen davon aus, dass das zahnärztliche Team hierbei eine sehr wichtige Rolle in der Gesundheitsprävention spielen kann. Womit letztlich auch der gewählte Buchtitel „Ernährungszahnmedizin“ geklärt ist.

Fazit

Auf 166 Seiten bietet das großformatige Buch einen tiefen Einblick über die Bedeutung der Ernährung für unsere Mund- und zugleich Allgemeingesundheit. Untermauert durch Verweise auf wissenschaftliche Studien geben die Autoren einen tiefen Einblick das Thema. Zahlreiche Grafiken, Diagrame und Fotos unterstützen den Text. Alle Themen werden ausführlich abgehandelt und jedes Kapitel endet mit einem umfangreichen Literaturverzeichnis. Insgesamt ein sehr empfehlenswertes Buch, und fast schon Pflichtlektüre für alle, die sich intensiv mit der Thematik befassen wollen. Dazu zählen beispielsweise Personen, die eine wissenschaftlich fundierte Ernährungsberatung in ihren Praxisalltag integrieren wollen. Wer einen leichteren und humorvollen Einstieg in das Thema Ernährung und Mundgesundheit sucht, ist mit dem ebenfalls von Johan Wölber und Christian Tennert verfassten Buch „Die Ernährungszahnbürst“ (zur Buchbesprechung) zunächst besser bedient. Und vielleicht weckt das Lesen dieser Einstiegslektüre dann doch Lust auf mehr ….

Ernährungszahnmedizin
Johan Peter Wölber / Christian Tennert (Hrsg.)
Quintessenz Verlag, Berlin 2022
ISBN 9783868675825
176 Seiten

(zpl)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top